Gartenbrunnen Ratgeber

Ein Gartenbrunnen ist ein wundervolles Dekoelement im Garten und sein Plätschern macht den Gartenbrunnen gar noch beliebter. Schon in der Antike waren Brunnen sehr beliebt und so ist es nur logisch, dass Brunnen auch heute noch viele Gartenfreunde bezaubern.

Bei der Wahl des richtigen Brunnens für den Garten muss an vieles gedacht werden, so etwa an den richtigen Ort für den Brunnen. Auch die Umwelt, Preis, Stil und Größe des Gartenbrunnens sind Faktoren, welche die Kaufentscheidung beeinflussen. Online und offline ist das Angebot für Gartenbrunnen schier endlos, weshalb es sinnvoll ist, sich gut mit der Wahl des Brunnens zu befassen.

Wie wählt man den besten Gartenbrunnen aus?

Am Anfang steht zunächst die Frage, nach welcher Art von Brunnen man eigentlich sucht. So gibt es etwa wundervolle Wasserfall – Gartenbrunnen, die unsere Augen verzücken werden. Diese Art von Gartenbrunnen ist besonders gut geeignet, wenn man über viel Platz verfügt und ein besonderes, exotisch anmutendes Highlight im Garten haben möchte.

Die Alternative zu einem solchen Brunnen ist vielleicht der Säulen – Gartenbunnen. Hier benötigt man nur eine Anschlussstelle für ein Rohr benötigen: Sie können den Rasen und die Blumen ganz einfach und ohne Aufwand bewässern.

Welches Material für den Gartenbrunnen?

Outdoor Brunnen unterliegen Witterungseinflüsse, Verschleiß und mit der Zeit wird dies das Material beanspruchen. So ist es nur logisch, dass man wissen wollen wird, welches Material die richtige Entscheidung darstellt.

Am besten wählt man widerstandsfähigen Materialien, die zeitgleich auch leicht zu reinigen sind. Hier kommt Eisen in Frage, aber auch Naturstein, Gusseisen, Glasfaser und auch Kunststoff stellen Optionen dar.

Die Art des Brunnens für den Garten

Die Art des Brunnens ist natürlich ein weiterer Faktor auf dem Weg zum richtigen Kauf. Während es manche eher modern wünschen und vielleicht auf Zen setzen, mögen andere es eher Vintage und verspielt mögen. Wiederum andere suchen einen Gartenbrunnen, der sehr natürlich aussieht. Klar ist, dass der Brunnen auch alltagstauglich sein muss, damit die Freude über das neue Dekoelement nicht schnell wieder verblasst.

Zen Brunnen

Säulen Brunnen

Säulenbrunnen sind vor allem eine gute Idee für all jene, die mit dem Platz etwas haushalten müssen und stellen abseits der generell schönen Optik eine gute Option dar, wenn der Garten nicht all zu groß ist.

Solarbrunnen Garten

Mit Solar-Wasserfall-Brunnen können Sie Ihre Außenbereiche geschmackvoll dekorieren und gleichzeitig Energie sparen. Sie nutzen die Sonneneinstrahlung, ohne dass zusätzliche Energiesysteme benötigt werden. Durch die Photovoltaik-Paneele fängt der Gartenbrunnen die Sonnenstrahlen ein, die er in Energie für den Betrieb des Wassermechanismus umwandelt. Natürlich setzen man auch im Gartenteich häufig auf Solarbrunnen.

Steinbrunnen im Garten

Schlicht und elegant zugleich, sind die Steinbrunnen für den Außenbereich perfekt, um in der Mitte eines Gartens, auf einer Rasendecke oder auf Steinen ruhend, aufgestellt zu werden.

Gusseisenbrunnen im Garten

Was kostet ein Gartenbrunnen?

Der Preis des Brunnens ist von entscheidender Bedeutung. Das dürfte nicht verwundern, aber was zahlt man denn so in etwa für welches Marerial?

Hier gilt zunächst festzuhalten, dass die Preise nicht nur vom Material, sondern auch von der Größe abhängen.

  • Steinbrunnen kosten schonmal so ca. 100 Euro für die kleinsten Brunnen aus Stein. Der Preis für größere Steinbrunnen kennt jedoch nach oben hin kaum Grenzen.
  • Bei Gusseisenbrunnen liegen im die Preise im Internet oft ca. bei 200 Euro und weniger
  • Zen Brunnen sind oft ziemlich günstig und schon ab 20 Euro zu haben
  • sprudelnde Fontänen kosten ca. 300 Euro oder weniger
  • Solarbrunnen sind nicht nur günstig in der Anschaffung, sondern auch im Betrieb.

Mehrere Faktoren müssen berücksichtigt werden und haben Einfluss auf den Preis: Je aufwendiger und moderner die Optik, Technik und Gestaltung des Brunnens, desto teurer dürfte die Anschaffung und die Pflege werden. Es gibt jedoch auch günstigere Optionen: So etwa ein kleiner Brunnen, vielleicht aus Harz oder Kunststoff. Dieser wird immer noch toll aussehen, ohne zu teuer zu sein.

Die Pflege des Brunnens

Ja, auch Gartenbrunnen brauchen Pflege. Hier ist der Aufwand allerdings nicht all zu groß. Kalk, Schmutz und Blätter sind natürlich ein Thema. Vor allem im Winter sollte man den Brunnen nicht zu sehr verschmutzen lassen. Zur ordnungsgemäßen Wartung des Brunnens muss es dieser mit Entkalkern gereinigt und anschließend mit Wasser abgespült werden.

So installieren Sie einen Gartenbrunnen

Der Anschluss eines Brunnens ist eigentlich kein Hexenwerk. Ein professioneller Installateur weiß genau, wie Sie Ihren Brunnen an die Wasserversorgung anschließen, ohne dass es zu Problemen oder zu viel Aufwand kommt.

Wenn Sie jedoch ein Heimwerker sind und sich an der Installation versuchen möchten, müssen Sie den Wasseranschluss, aber auch den Abfluss berücksichtigen.